Pater Irenäus Wojtko

Ich freue mich, dass Sie im weltweiten Netz den Weg auf unsere Internetseite gefunden haben. Ich begrüße Sie ganz herzlich und lade Sie ein, zu einer Entdeckungsreise in unsere Pfarrei.

Es ist mir bewusst, dass das Internet nur eine erste Kontaktmöglichkeit sein kann, eine gute Gelegenheit, schnell und unkompliziert an Informationen zu kommen, die Sie brauchen. Deshalb möchte ich Sie ganz herzlich dazu ermutigen, die Vielfalt unserer Pfarrei und der einzelnen Gemeinden auch persönlich kennen zu lernen: in unseren Gottesdiensten, in den Angeboten von Gemeinde und Pfarrei – und vor allem in der Begegnung mit Menschen, die unserer Gemeinde und der Kirche im wahrsten Sinn des Wortes "An-Sehen" verleihen. Ich bin sicher, wir haben einiges für Sie bereit.

Seien Sie auf unserer Homepage als Kurzbesucher, als Gast oder als Mitglied unserer Pfarrei herzlich willkommen und nehmen Sie am Leben unserer Pfarrgemeinde aktiv teil.

Wir freuen uns auf Sie!

Pfarrer P. Irenäus Wojtko OFMConv

Seelsorger

Pfarrei St. Michael Werdohl – Neuenrade

 

 


 

Bild: Thomas Lazar in Pfarrbriefservice.de

Das gesellschaftlich-religiöse ist seit März stark eingeschränkt, Messfeiern finden nur noch in einigen Kirchen mit begrenzter Teilnehmerzahl statt. Damit entfallen auch die Kollekten, was unseren Pfarreihaushalt stark belastet. Da sitzen wir mit allen anderen Pfarreien in einem Boot. Aus diesem Grund hat die Bank im Bistum Essen die Aktion „Kollekte online – solidarisch gemeinsam handeln!“ ins Leben gerufen. 
Die Bank richtet einen „Link“ für jede Pfarrei ein. Über diesen Link werden Sie zu der Aktion geleitet und können Ihre Spende über das SEPA-Lastschriftverfahren oder paydirekt entrichten. Die eingehenden Spenden werden auf ein Interimskonto der BIB gebucht und über die unterschiedlichen Kennungen jeweils der entsprechenden Pfarrei zugewiesen.

Link zur Kollekte online: Spendenportal - Kollekte online 

Diese Aktion ist zunächst bis zum 30.09.2020 befristet. Je nach Lage der Situation wird die Bank diese Aktion verlängern. 
Wir danken der Bank im Bistum Essen für Ihr Engagement für die Pfarreien und hoffen sehr auf Ihre Unterstützung.

Selbstverständlich können Sie auch direkt auf unser Pfarreikonto spenden:

Pfarrei St. Michael Werdohl-Neuenrade
IBAN: DE91 3606 0295 0016 9600 12

Für Ihre Unterstützung sage ich Ihnen ein herzliches "Vergelt`s Gott".

Ihr Pater Irenäus Wojtko, Pfarrer

Im Winter gibt es leckere Suppen

Bei der Kolpingsfamilie gibt es im Winterhalbjahr einmal im Monat den sog. Suppensonntag.
Nach dem Hochamt gegen 12 Uhr wird im Kleinen Pfarrsaal immer eine schmackhafte Suppe gereicht. Die Frauen der Gemeinschaft kochen immer frisch. Nicht nur für Kolpingmitglieder, auch für die ganze Gemeinde ist dieses Angebot und wird auch gerne angenommen.
Anmelden dazu kann man sich vor den jeweiligen Terminen immer in einer Liste im Turmbereich der Kirche.
Die nächsten Termine sind am 14. Februar und am 6. März.

Es ist Sternsingerzeit

dreikoenigssingen 2016

Am kommenden Samstag, 09.01.2016 ist es wieder soweit.

Die größte Sammelaktion in der Kinder sich für Kinder in der ganzen Welt engagieren, kann beginnen.
Weit über 50 Kinder und Jugendliche -ja sogar als König verkleidete Erwachsene- sind im Neuenrader Stadtgebiet den ganzen Tag über unterwegs, um den Segen für das Neue Jahr zu bringen. Gottes Segen für 2016 wünschen sie den vielen Familien unserer Gemeinde St. Mariä-Heimsuchung und schreiben ihn auch über die Türen. 20*C+M+B+16 so lautet die Segensformel, das bedeutet „Christus mansionem benedicat“ –Christus segne dieses Haus-.
Alle angemeldeten und interessierten Kinder und Jugendliche sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.
Auch die welche noch keine vollständige Gruppe zusammenbekommen haben.
Das Organisationsteam freut sich auf jeden König, es sind genug Gewänder im Fundus der Gemeinde vorhanden.
Alle Sternsinger und deren Begleiter treffen sich um 9.00 Uhr im Philipp-Neri-Haus zur Einkleidung und zum Empfang der notwendigen Utensilien.
Ausweise, Sterne, Kronen, Sprechtexte, Kreide, Bezirke mit den Straßenzügen ,ein zu verteilendes Schmuckblatt und natürlich die Sammeldose, welche nicht fehlen darf, müssen schließlich mitgenommen werden.
Gegen 9.45 Uhr wird die Aussegnung der Sternsingerinnen und Sternsinger sein, bei der auch die Kreide und die Segenszeichen gesegnet werden.
Mittags bekommen dann alle eine warme Mahlzeit und Getränke im Philipp-Neri-Haus.
Viele Gruppen machen sich dann aber erfahrungsgemäß nochmals auf den Weg und übernehmen noch einen weiteren Bezirk.
Die Süssigkeiten, welche viele bekommen dürfen sich die Kinder aufteilen und behalten.
Den Abschluss der Aktion in Neuenrade feiern die Sternsinger um 18.30 Uhr in der Vorabendmesse in ihren festlichen Gewändern.

Das Motto in 2016 heißt: -Respekt- für Dich für Mich für Andere weltweit. Mit ihrem Motto machen die Sternsinger gemeinsam mit den Trägern der Aktion – dem Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) – überall in Deutschland darauf aufmerksam, wie wichtig Respekt im Umgang der Menschen miteinander ist und wie sehr eben genau der Mangel an Respekt mit Ausgrenzung, Missachtung und Diskriminierung zusammenhängt. Das Beispielland der kommenden Aktion ist Bolivien.
Bei ihrer zurückliegenden Aktion hatten die Mädchen und Jungen zum Jahresbeginn 2015 bundesweit mehr als 45,5 Millionen Euro gesammelt. Die rund 330.000 beteiligten Sternsinger und ihre rund 90.000 Begleitenden in 10.515 Pfarrgemeinden, Schulen und Kindergärten erzielten damit das zweithöchste Ergebnis seit dem Start ihrer Aktion 1959. Mit den gesammelten Spenden können die Sternsinger mehr als 1.600 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützen. Durch ihr Engagement werden die kleinen und großen Könige zu einem Segen für benachteiligte Gleichaltrige in aller Welt. Neben dieser gelebten Solidarität tragen die Sternsinger den christlichen Segen für das neue Jahr in die Wohnungen und Häuser der Menschen.

Eine Bitte haben die Kinder an alle Menschen, welche von den Sternsingern besucht werden:
„Nehmen Sie uns bitte freundlich auf, auch wenn sie nicht spenden können!“

Aufgrund der Vielzahl der Gemeindemitglieder werden vorrangig die Katholischen Familien besucht. Andersgläubige, welche jedoch den Besuch der Könige ausdrücklich wünschen, melden sich bitte im Gemeindebüro oder bei Frau Scheumann.

Kontakt

Pfarramt
St. Michael Werdohl-Neuenrade

Neustadtstr. 34
58791 Werdohl

Tel. 02392 - 80643-10
Fax. 02392 - 80643-19

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.