„Gemeinsam unterwegs....“

„Gemeinsam unterwegs....“ heißt das Leitwort des Werdohler Ökumeneforums: Mitarbeiter aus katholischer und evangelischer Kirchengemeinde planen und koordinieren gemeinsame Veranstaltungen und Gottesdienste und packen auch bei der Durchführung tatkräftig mit an. So war man erstmals auch in großer Vielfalt beim Werdohler Stadtfest am 4. Juni präsent mit einem bunten Querschnitt von dem, was „Kirche“ für die Menschen in unserer Stadt tut. Nach dem traditionellen ökumenischen Gottesdienst zur Stadtfesteröffnung herrschte reger Betrieb im Schatten der Christuskirche an der Freiheitstraße: die Konfessionskindergärten und –schulen, Pfadfinder, Caritas und Landeskirchliche Gemeinschaft, Ökumeneforum und das Netzwerk „Flüchtlingshilfe“ luden zu Essen und Trinken, Kennenlernen und Gespräch ein, frisch gebackene Waffelherzen und handgearbeitete Freundschaftbänder wurden als herzlicher Gruß und freundliches Zeichen des guten Miteinanders an die Passanten verschenkt.

Das rundum gelungene Hand- in- Hand beim ersten gemeinsamen Stadtfest- Einsatz krönten die Mitarbeiter mit einer fröhlichen Bimmelbahnfahrt durch die Werdohler Innenstadt: „Gemeinsam unterwegs“ - für alle sichtbar!

Stadtfest in Werdohl

…  mit der ökumenischen / christlichen Beteiligung...

Gemeinsam unterwegs - „...damit sie Hoffnung haben“

oekumene"Augen auf und durch" – ökumenische Bibelwoche 2016
Die erste ökumenische Bibelwoche hat am 18. Januar 1935 in Karlsruhe stattgefunden. Sie ist damit eine der ältesten Bibellesebewegungen im deutschsprachigen Raum. In einer Woche beschäftigten sich Christen intensiv mit den Texten aus einem biblischen Buch.

In diesem Jahr stehen Texte aus dem Buch des Propheten Sacharja im Mittelpunkt. Sacharja greift starke Themen auf, die uns bis heute beschäftigen: Wie kann man sich das vorstellen, dass Gott in dieser Welt Frieden schafft? Wenn es stimmt, dass er auch die politischen Realitäten nicht aus der Hand gibt, woran lässt sich dann Gottes Wirken in der Weltpolitik ablesen? Wie passen Gott und Gewalt, Gott und Gericht zusammen? Wie passen Gott und Leiden zusammen? Welche Hoffnung dürfen wir haben? Aber über allem und vor allem hat Sacharja eine Heilsbotschaft für uns: „Gott sieht hin, er vergisst uns nicht. Er greift ein und er schafft uns eine Zukunft und eine Hoffnung“.
Wie diese alten Sätze auch für uns heute noch gelten, wollen wir in dieser Bibelwoche von den biblischen Texten erfragen. Wir laden alle zur Teilnahme herzlich ein, auch wenn Sie nicht an jedem Abend dabei sein können.

Bei uns in Werdohl findet die „Ökumenische Bibelwoche“ in der Woche vor Pfingsten statt. Wir treffen uns an fünf Abenden, vom 09. bis 13. Mai 2016, jeweils um 19.30 Uhr an folgenden Orten:

Montag, 09.05., Dienstag, 10.05. und Mittwoch, 11.05., im evangelischen Gemeindehaus Stadtmitte;
Donnerstag, 12.05. und Freitag, 13.05., im Kleinen Pfarrsaal St. Michael, Brüderstr. 2a.

Einzelthemen der ökumenischen Bibelwoche 2016:
Wenn etwas in Bewegung kommt (Sach 1,7-17);
Wenn man sich öffnen kann (Sach 2,1-9);
Wenn Gott neue Kleider bereithält (Sach 3);
Wenn Frieden greifbar wird (Sach 9,9f.);
Wenn man gemeinsam schweigen lernt (Sach 2,10.17).

Bibelwoche 2016

Kontakt

Pfarramt
St. Michael Werdohl-Neuenrade

Neustadtstr. 34
58791 Werdohl

Tel. 02392 - 80643-10
Fax. 02392 - 80643-19