Familiengottesdienst am 03.09.2017

"Lasset die Kinder zu mir kommen“ so lautete das Thema des Kinder- und Familiengottesdienstes, der am Sonntag, 03.09.17 um 10.00 Uhr St. Mariä Heimsuchung gefeiert wurde. In einem kleinen Anspiel haben Kinder gezeigt, was sie für Schätze in sich bergen, welche den Erwachsenen im Laufe ihres Lebens verloren gegangen sind. Der Gottesdiensteinladung sind viele Familien gefolgt, u.a. auch die 15 zukünftigen Kommunionkinder. Beim anschließenden Stehcafe im Philipp-Neri-Haus sind sich die Familien mit den Katechetinnen und den Kommunionkinder durch Kennlernspiele, Gespräche und Gesang schon etwas näher gekommen. 
 

Offene Informationsveranstaltung für ALLE

Herzliche Einladung zur

offenen Informationsveranstaltung für ALLE

Dienstag, 05. September, um 18:45 Uhr im Philipp Neri-Haus,
Lange Gasse, Neuenrade

Vorsorge, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung

Was muss ich aktuell alles beachten ?

Referentin: Indra Knop, Dipl.-Sozialpädagogin von der Betreuungsstelle
des Märkischen Kreises

Moderation: Claudia Kaluza, kfd Neuenrade

aus "Spuren im Sand"
... Dort, wo DU nur eine Spur gesehen hast, da habe ICH DICH GETRAGEN.
Das Leben ist uns von Gott gegeben. Er befähigt uns dazu, es in allen seinen Phasen verantwortlich zu gestalten. Dazu gehört, sowohl für das tägliche Leben als auch für das Sterben Vorsorge zu treffen. (Nach dem hl. Augustinus)

Dies war und ist die Motivation zu dieser Veranstaltung.

Hochfest Mariä Aufnahme in den Himmel 2017

Die "Kräuterbinderinnen der kfd Neuenrade" beim Vorbereiten der Kräuterbüschel für das Hochfest Mariä Himmelfahrt am 15.08.2017,  welche in der Festmesse, die von der kfd mit vorbereitet wurde, am Dienstag, dem 15. August 2017, um 18.00 Uhr von Pastor Pater Kamil gesegnet wurden. 

Rainfarn, Schafgarbe, Kamille, Beifuß, Johanneskraut, Majoran und Zitronenmelisse – sieben verschiedene Kräuter an der Zahl wurden zu kleinen Kräutersträußen zusammengebunden. Die Kräuter stammen teils aus den Gärten der Frauen, teils aus der Natur.
Typische Kräuter, die außerdem noch in die Sträuße gebunden werden können, sind Wermut, Königskerze, Thymian, Baldrian, Eisenkraut und verschiedene Getreidesorten. Je nach Region und Vorkommen sind diese beliebig austauschbar. Bei der Kräutersegnung werden die schützenden und heilenden Kräfte der Natur besonders hervorgehoben.
Es ist ein sehr alter kirchlicher Brauch, am 15. August, zu Mariä Himmelfahrt, den Mitfeiernden beim Gottesdienst gesegnete Kräuterbüschel mitzugeben.
Mit Hilfe der Gottesmutter sollen die Kräfte der Natur ganz besonders zugunsten der Menschen und Tiere wirken. Die gesegneten Kräutersträuße sollen den Haushalten als Zeichen des besonderen Schutzes durch Gott dienen.

Kontakt

Pfarramt
St. Michael Werdohl-Neuenrade

Neustadtstr. 34
58791 Werdohl

Tel. 02392 - 80643-10
Fax. 02392 - 80643-19